Sam Fabian
 

Polizei Hamburg setzt auf geschütztes Sondereinsatz-Fahrzeug mit Allison Vollautomatikgetriebe

24. Januar 2018

Die Polizei der Hansestadt Hamburg beschaffte als erste Behörde in Deutschland ein HMV Survivor I mit Allison Vollautomatikgetriebe. Das Fahrzeug wird in Krisensituationen z. B. bei Amok- und Terrorlagen und gegen Schwerstkriminelle eingesetzt und bietet die ideale Kombination aus Beschleunigung, Mobilität, Sicherheit und Zuverlässigkeit.
 

HAMBURG – Seit Juli 2017 ist bei der Polizei der Hansestadt Hamburg das High Mobility Vehicle (HMV) Survivor I des österreichischen Herstellers Achleitner mit Allison 2500 SP Vollautomatikgetriebe im Einsatz. Das geländegängige Fahrzeug setzte sich in einer europaweiten Ausschreibung gegen Mitbewerber durch und ist das erste HMV in Deutschland mit Allison Vollautomatik.

„Wir sind bisher sehr zufrieden mit dem Survivor I“, sagt Thorsten Krumm, Leiter des Fuhrparks der Polizei der Hansestadt Hamburg. „Durch das Allison-Getriebe ist das Fahrzeug extrem einfach zu manövrieren und bietet zudem einen sehr hohen Fahrkomfort. Auch die Beschleunigungsfähigkeit des rund 12 Tonnen schweren und sechs Meter langen Survivor I ist in brenzligen Situationen ein wichtiger Pluspunkt.“

Das Fahrzeug wird von polizeilichen Spezialeinheiten genutzt und beispielsweise bei Terroranschlägen, Geiselnahmen und Amokläufen eingesetzt. Mit dem sondergeschützten Fahrzeug können die Spezialeinsatzkräfte schnell und unter höchstmöglichem Schutz direkt an den Ort des Geschehens gelangen. Bei den Spezialeinheiten in Hamburg erhielten bereits mehrere Beamte eine entsprechende Einweisung für das Fahrzeug. „Jeder Beamte der Spezialeinheiten muss den Survivor I fahren können“, erklärt Krumm. „Die einfache Handhabung durch das Allison Getriebe ist da natürlich ein großer Vorteil.“

Das Allison Getriebe 2500 SP erfüllt sowohl die taktischen als auch die wirtschaftlichen Anforderungen der Polizei Hamburg und bietet eine unübertroffene Zuverlässigkeit. Es ist speziell für anspruchsvolle Sicherheitsfahrzeuge wie das HMV Survivor I ausgelegt. Der Allison Drehmomentwandler vervielfacht das Motordrehmoment beim Anfahren und überträgt so sanft mehr Kraft auf die Räder und schützt darüber hinaus den gesamten Antriebsstrang vor Schaltstößen und Schwingungen.

„Das Allison-Getriebe ermöglicht ruckfreies Beschleunigen und ideales Durchschalten auch unter Last“, erläutert Thorsten Krumm. „Das vermittelt unseren Kollegen im Einsatz ein zusätzliches Gefühl von Sicherheit.“

Der gepanzerte Truppentransporter mit 4 x 4 Allradantrieb basiert auf einem Chassis, das komplett von Achleitner entwickelt wurde. Aufgrund seiner hohen Steigfähigkeit und Wattiefe sind die Leistungen des HMV Survivor I im Gelände genauso eindrucksvoll wie auf der Straße.

„Hohe Fahrgeschwindigkeiten mit partiellen Vollbremsungen sind bei Einsatzfahrten keine Seltenheit“, sagt Philipp Wallisch, Vertriebsleiter Getriebe beim österreichischen Allison-Vertragshändler K & W Drive Systems. „Die darauf folgende bestmögliche Beschleunigung muss unverzüglich gewährleistet und abrufbar sein. Die hierfür notwendige Voraussetzung der richtigen Gangwahl wird durch Allison mit den entsprechend lastschaltbaren Getriebeübersetzungen bereitgestellt.“

Zusätzlich senkt die herausragende Robustheit des Allison Vollautomatikgetriebes, die nicht nur bei schwierigen Einsätzen entscheidend ist, die Wartungs- und Reparaturkosten und erhöht die Gesamtlebensdauer des Fahrzeugs.

Technische Daten des Vorführfahrzeugs der Firma Achleitner

Die Ausstattung des Fahrzeugs der Polizei Hamburg unterliegt der Geheimhaltung und weicht von der Ausstattung des Vorführfahrzeugs ab.

Fahrgestell (Hersteller) Franz Achleitner GmbH
Fahrgestell (Typ) HMV SURVIVOR I
Motor Dieselmotor
Motorleistung > 200 PS
Drehmoment > 900 Nm
Getriebe Allison 2500 SP Vollautomatikgetriebe
Antrieb Allrad permanent
Höchstgeschwindigkeit > 100 km/h
Wendekreisradius < 10 m
Wattiefe 850 mm
Steigfähigkeit 60%
Schrägfahrt 30%
Zulässiges Gesamtgewicht rund 12 Tonnen

Bild: © Achleitner. Das HMV Survivor I wird von polizeilichen Spezialeinheiten genutzt und beispielsweise bei Terroranschlägen, Geiselnahmen und Amokläufen eingesetzt. Mit dem sondergeschützten Fahrzeug können die Spezialeinsatzkräfte schnell und unter höchstmöglichem Schutz direkt an den Ort des Geschehens gelangen. Bei den Spezialeinheiten in Hamburg erhielten bereits mehrere Beamte eine entsprechende Einweisung für das Fahrzeug.

Über Allison Transmission, Inc.

Allison Transmission (NYSE: ALSN) ist der weltweit größte Hersteller von Vollautomatikgetrieben für mittelschwere und schwere Nutzfahrzeuge und ist führend bei Hybridantrieben für Stadtbusse. Allison Getriebe werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, einschließlich Entsorgung, Bauwesen, Feuerwehr, Verteilerverkehr, Bus, Reisemobil, Militär und Energie. Das Unternehmen wurde 1915 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Indianapolis, USA, und beschäftigt rund 2.600 Mitarbeiter weltweit. Mit einer Marktpräsenz in mehr als 80 Ländern, verfügt Allison über regionale Firmenzentralen in den Niederlanden, China und Brasilien sowie über Produktionsstätten in den USA, Ungarn und Indien. Allison ist rund um den Globus mit etwa 1.400 eigenständigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten. Weitere Informationen über Allison finden Sie unter allisontransmission.com bzw. unter allisontransmission.com/de-de.
 

Über Franz Achleitner Fahrzeugbau und Reifenzentrum GmbH

Die Firma Achleitner wurde im Jahre 1932 gegründet und hat sich von einer handwerklichen Schmiede zu einem Mittelstandsunternehmen entwickelt. Das Unternehmen ist ein Familienbetrieb, beschäftigt ca. 260 Mitarbeiter, hat seinen Hauptsitz in Wörgl (Tirol) und seine Fertigungsstätte in Radfeld. Das Tätigkeitsfeld des Unternehmens umfasst die Bereiche Fahrzeugbau, Reifen- und Felgenhandel. Im Fahrzeugbau ist Achleitner in mehreren sehr unterschiedlichen Bereichen tätig. Dies reicht von der Allrad-Einrüstung in Standard 4 x 2 getriebenen Fahrzeugen in Kooperation mit OEMs, über Hänger, Sattelauflieger und Aufbauten im Nutzfahrzeug- und Motorsportbereich bis hin zu geschützten Fahrzeugen in unterschiedlichsten Ausführungen und Schutzklassen. Das Unternehmen übernimmt dabei sowohl Serienproduktionen als auch Einzelanfertigungen und kundenspezifische Fertigungen. Weitere Informationen über Achleitner siehe unter www.achleitner.com/de/fahrzeugbau.