Image

Allison Transmission erweitert Servicenetz in Deutschland und holt Wietholt an Bord

24. März 2020

Allison Transmission hat sein Service- und Händlernetz in Deutschland ausgebaut, um Fahrzeugherstellern und Flottenbetreibern einen flächendeckenden Kundenservice und eine optimale technische Unterstützung zu bieten. Das Unternehmen Wietholt Nutzfahrzeuge mit Standorten in Dorsten und Rhede ist seit Januar 2020 jüngstes Mitglied des Allison-Servicenetzes und bietet einen umfassenden Getriebeservice für Busse und Lkw.

 

Sliedrecht – Allison-Vollautomatikgetriebe werden in einer Vielzahl von Lkw-, Bus-, Militär- und Spezial-Anwendungen eingesetzt. Um den Kunden vor Ort einen umfassenden Getriebe-Service zu bieten, hat Allison sein Netz autorisierter Service-Stützpunkte in Deutschland erweitert. Mit dem Neuzugang Wietholt gibt es hierzulande nun insgesamt 8 Service-Center unter der Führung der deutschen Allison-Generalvertretung DGS Diesel- und Getriebeservice GmbH, Mainz. Die Allison-Service-Center übernehmen Getriebewartung, -reparaturen und Ersatzteilservice, unterstützen Fahrzeughersteller mit speziellen Anwendungen und bieten Schulungen für alle Allison-Vollautomatikgetriebe und -Hybridsysteme.

Wietholt wird sich ab sofort in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, bis hinauf nach Hamburg, um Flotten mit Allison-Getrieben kümmern. Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Erfahrungen in Wartung und Reparatur von Lkw und Bussen. Umfassend geschulte Mechaniker und Techniker mit Spezialausrüstung bilden das Allison-Serviceteam bei Wietholt. Kundendienst- und Werkstattwagen ermöglichen ein schnelles Eingreifen vor Ort.

Wietholt ist bisher in der Nutzfahrzeugbranche vor allem als Händler von DAF-Lkw und Van Hool Bussen bekannt. Aber auch auf Sonderfahrzeuge für Kommunen, wie beispielsweise Rettungs-, Feuerwehr- und Entsorgungsfahrzeuge hat sich das Unternehmen spezialisiert. Als Allison-Servicepartner ist Wietholt natürlich hersteller- und markenunabhängig und bietet seine Getriebe-Expertise für jedes Fahrzeugfabrikat mit Allison-Vollautomatik an.

„Mit Wietholt Nutzfahrzeuge haben wir einen renommierten Servicepartner gewonnen, der die Branche seit Jahrzehnten kennt und mit dessen Hilfe wir die Kundenbetreuung erleichtern und intensivieren können“, sagt Stephan Marker, Market Developer, Allison Transmission.

Andreas Strotmann, Geschäftsführer Wietholt Nutzfahrzeuge, ergänzt: „Die Zusammenarbeit mit Allison Transmission ist eine ideale Ergänzung unserer umfangreichen Serviceleistungen. Unser Werkstatt-Team hat bereits intensive Schulungen für die Allison-Getriebe durchlaufen und freut sich auf die neue Aufgabe.“

Wietholt wird eng mit DGS in Mainz zusammenarbeiten. DGS ist seit inzwischen 40 Jahren Generalvertretung von Allison Transmission in Deutschland und spielt eine Schlüsselrolle bei der Unterstützung der Allison-Kunden. Als Bindeglied zwischen Antriebshersteller, Erstausrüster und Anwender koordiniert DGS die weiteren Allison-Servicepartner in Deutschland und betreut alle Allison-Getriebebaureihen.

 März 2020

Bild: © Allison Transmission. Wietholt ist bisher vor allem als Händler von DAF-Lkw und Van Hool Bussen bekannt. Aber auch auf Sonderfahrzeuge für Kommunen, wie beispielsweise Rettungs-, Feuerwehr- und Entsorgungsfahrzeuge hat sich das Unternehmen spezialisiert. Als Allison-Servicepartner ist Wietholt hersteller- und markenunabhängig und bietet seine Getriebe-Expertise für jedes Fahrzeugfabrikat mit Allison-Vollautomatik an.

Von links nach rechts: Ralf Kremerskothen (Geschäftsführer Wietholt), Stephan Marker (Allison Transmission), Andreas Strotmann (Geschäftsführer Wietholt), Erwin Kerkhoff (Vertrieb Nutz- und Sonderfahrzeuge Wietholt).

Über Allison Transmission, Inc.

Allison Transmission (NYSE: ALSN) ist der weltweit größte Hersteller von Vollautomatikgetrieben für mittelschwere und schwere Nutzfahrzeuge und führend bei Hybrid-Antriebssystemen für Stadtbusse. Allison-Getriebe werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, einschließlich Entsorgung, Bauwesen, Feuerwehr, Verteilerverkehr, Bus, Reisemobil, Verteidigung und Energie. Das Unternehmen wurde 1915 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Indianapolis, Indiana, USA. Mit einer Marktpräsenz in mehr als 80 Ländern verfügt Allison über regionale Firmenzentralen in den Niederlanden, China und Brasilien sowie über Produktionsstätten in den USA, Ungarn und Indien. Allison ist rund um den Globus mit etwa 1.400 eigenständigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten.